Die Zukunft ist da! Oder auch nicht.

Gerade auf dem Heimweg im Radio lief ein Berich über NFC-Chips. Diese Chips, die in Kreditkarten etc drin sind. Die kann man sich neuerdings in die Hand pflanzen lassen. So geschehen auf der Cebit, wo eine Radiomoderatorin von You FM das persönlich ausprobiert hat.

Anscheinend ist sie total begeistert. Sie kann damit ihr Fitness-Studio bezahlen und Getränke kaufen. Und vielleicht kann man schon bald mit dem kleinen Chip in der Hand das Auto und das Haus aufschließen und überall bezahlen! Einfach, indem man mit der Hand über ein Empfängerfeld streicht!

Da kam mir die Idee: die Hand muss ja gar nicht mehr am Eigentümer hängen. He, es gibt allein zwei verschiedene XY-Folgen, wo Räuber Leuten Finger abschneiden, um ihre Ringe zu klauen – also warum sollten Verbrecher in Zukunft nicht Leuten auch ganze Hände abhacken, um sie auszurauben?

Wie wär’s mit einem Krimi, wo der Täter Leuten die Hände abschneidet, mit der Hand dann ihre Autos klaut und ihre Häuser ausraubt? Im Supermarkt einkaufen wird er damit grade nicht, denn eine abgetrennte Hand wirkt doch komisch an der Kasse. Aber vielleicht lässt er sie aus seinem Ärmel raushängen und tut so, als wäre es seine? Dumm, wenn sie die falsche Hautfarbe hat.

Aber so Bücher schreibe ich nicht. Also, der Plot ist freigegeben! Wer sich bemüßigt fühlt, der haue in die Tasten! 😀 Die Zukunft ist da, Kinder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.